Halterungen im Auto sind ein leidiges Thema. Oft sind sie groß und unhandlich, nicht allzu schick, halten nicht besonders gut und sind umständlich zu bedienen. Ein positives Beispiel für eine Halterung ist meiner Meinung nach der Airframe von Kenu.

Meine Situation

Ich bin 22 Jahre alt und wohne auf dem Land. Dementsprechend schlecht ist auch das Bus- und Bahnsystem ausgebaut, ich setzte also zum Transport auf ein eigenes Auto. In den Fahrzeugpapieren steht „Baujahr 2010“ ,gerade in Sachen Entertainment oder Navigation sieht es schlecht aus.
Immerhin: das Radio hat einen AUX-Anschluss.  Somit ist mein Smartphone für Navigation und Musik zuständig.

Um es zu befestigen setze ich auf einen Lüftungshalter, da ich keine Löcher bohren möchte oder irgendwelche Klebepads auf meiner Mittelkonsole haben will.

Wie ich zum Airframe kam

Mein erster Kandidat war eine Lüfterhalterung von Hama, nach einem Materialdefekt schied sie aber aus dem Rennen aus. Ich war mit der Qualität und der Verarbeitung nicht wirklich zufrieden und suchte nach einer Alternative. Dabei stieß ich auf den Kenu Airframe +.

Die Bildschirmdiagonale meines damaligen Smartphone betrug fünf Zoll, daher entschied ich mich für die „Plus“-Variante, die auch größere Handys aufnehmen kann. Auch mein aktuelles Samsung Galaxy S7 edge passt gut in die Halterung (Der „normale“ Airframe fasst Smartphones bis 5 Zoll, die größere Variante dann bis 6 Zoll).

Vermehrt positive Bewertungen auf einschlägigen Seiten ließen mich also zum Airframe greifen.

Der Kenu Airframe +

20161215_084436Der Airframe besteht aus Gummi, Plastik und Metall und macht einen sehr wertigen Eindruck.
Die Halterung ist kompakt und recht gut verarbeitet, das Design ist eher schlicht, gefällt mir aber gut.

Das Prinzip der Halterung ist einfach zu erklären: Der Airframe ist eine ausziehbare Klammer, die auf die Lüftungsschlitze aufgesteckt wird. Die Halterung ist gummiert, so hält sie an den Lüftungsschlitzen ohne zu verrutschen.

Kenu Air Frame + Back

Smartphones sitzen sehr fest in der Halterungsklammer. Sie zieht sich per Feder zusammen und fixiert das
Smartphone so. Allerdings kippt die gesamte Halterung mit Smartphone in meinem Auto nach oben und unten. Das ist aber durch die Lüftungsverstellung bedingt. Meine Lösung: Wenn das Smartphone so in der Halterung klemmt, dass es oben oder unten an der Mittelkonsole aufliegt, wird das „Wippen“ blockiert.

In die Halterung platzieren lässt sich das Smartphone auch einhändig ohne Probleme. Das Herausnehmen funktioniert allerdings nicht immer so problemlos. Oft habe ich dabei die ganze Halterung mit in der Hand, statt nur mein Telefon. Hier hält sich der Airframe einfach nicht fest genug an den Lüftungsschlitzen.

Kenu Air Frame + HorizontalAnzumerken sei auch: Ich selbst habe das Display vertikal ausgerichtet, die Halterung lässt sich aber auch horizontal drehen.

Empfehlung?

Ich nutze die Halterung jetzt schon seit über einem  Jahr und bin immer noch zufrieden. Sie ist kompakt, fällt nicht groß auf im Auto und erfüllt ihre Aufgaben soweit gut. Der Preis ist zwar recht hoch, rechtfertigt sich aber dank der Haltbarkeit: Auch nach längerer Nutzungszeit weist mein Exemplar noch keinerlei Verschleiß oder Beschädigung auf.

 

Finden könnt ihr die Halterung beispielsweise auf Amazon:

normale Version
Plus Version

7.8 fast perfekte kompakte Halterung

Ich bin mit dem Kenu Airframe + auch noch nach über einem Jahr zufrieden.
Bis auf das kleine Manko beim Herausnehmen des Smartphones habe ich nichts zu bemängeln.

  • Design 9
  • Preis/Leistung 7
  • Verarbeitung 8
  • Nutzen 8
  • Handhabung 7
  • User Ratings (1 Votes) 7.1
Teilen

Über den Autor

Hi, ich bin Chris, 23 Jahre alt, interessiere mich für Technik und möchte euch daran teilhaben lassen.

  • carlinhush

    Ich hatte lange eine baugleiche Halterung, allerdings die etwas kleinere Variante. Nach ca. 3 Jahren war im Drehmechanismus zu viel Spiel, sodass das Handy während der Fahrt nach und nach zur Seite hing (ich verwende es auch vertikal, muss es wegen der Lautstärketasten ziemlich weit am unteren Rand des Smartphones befestigen. Dadurch hat das genze vielleicht zuviel Übergewicht im oberen Bereich, der sich über die Zeit bemerkbar macht). Ich werde es aber wieder kaufen, diesmal wohl als + Version.

  • Pingback: TS TV Escorts from London()